Vita

Auf dieser Seite möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Paul Kaplick

Klinischer Neuropsychologe in Weiterbildung

Psychologischer Berater

Mitglied in der:

  • Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation (DGNKN)

Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Frau und meinen zwei Söhnen in Mainz.

Ausbildung

Seit 2019Klinischer Neuropsychologe in Weiterbildung in der Median Klinik NRZ Wiesbaden (Neurologische Rehabilitation Phase B, C und D, Supervisoren: Anna Marino, Dr. Franz Dick)
2019Master of Science in Hirn- und Kognitionswissenschaften (Kognitive Neurowissenschaften), Universität Amsterdam
2017Bachelor of Science in Angewandter Psychologie (Klinische Psychologie), Hochschule Fresenius München
2013Abitur an der Rainer-Werner-Fassbinder Fachoberschule in München mit Hauptfach Psychologie/Pädagogik

Forschungstätigkeit

2019Masterarbeit: Normalisierung der behavioralen und synaptischen Effekte des frühen Lebensstresses durch die antiglutamaterge Substanz Riluzole in einem Mausmodell der Alzheimer Demenz (Universität Amsterdam, Swammerdam Institut für Lebenswissenschaften (SILS), Arbeitsgruppe Strukturelle und Funktionelle Plastizität des Nervensystems, hier veröffentlicht)
2015 – 2018Wissenschaftliche Hilfskraft in diversen Projekten zur Stressregulation, Angst und Furcht (Max Planck Institut für Psychiatrie, Department für Stress Neurobiologie und Neurogenetik, Arbeitsgruppe Neuronale Plastizität)
2016Bachelorarbeit: Eine operante touchscreenbasierte Untersuchung zur positiven Valenz und Cannabinoid Pharmakologie in Nagern (Max Planck Institut für Psychiatrie, Department für Stress Neurobiologie und Neurogenetik, Arbeitsgruppe Neuronale Plastizität)
2015Forschungspraktikant in einem Projekt zur Raumkognition und -navigation (Max Planck Institut für Psychiatrie, Department für Stress Neurobiologie und Neurogenetik, Arbeitsgruppe Neuronale Plastizität)
2016 – 2017Studentische Hilfskraft: Transkranielle Gleichstromstimulation des dorsolateralen Präfrontalkortex in einer Arbeitsgedächtnisaufgabe mit simultaner Magnetresonanztomographie (Ludwig Maximilians Universität München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Münchner Zentrum für Hirnstimulation)
2015Forschungspraktikant: Top-down Kontrolle der selektiven visuellen Aufmerksamkeit in älteren Menschen (Universität Oxford, Fakultät für Psychiatrie, Forschungsgruppe Kognitive Gesundheit im Alter/Arbeitsgruppe Hirn und Kognition)
2014 – 2015Studentische Hilfskraft im Bereich Forschung der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (IFT Institut für Therapieforschung München)

Stipendien

2018DAAD Jahresstipendiat (Deutscher Akademischer Austauschdienst)
2015Reisestipendium für die Oxford Herbstschule in kognitiven Neurowissenschaften (Universität Oxford, Fakultät für Physiologie, Anatomie und Genetik)
2015Forschungsstipendium (Universität Oxford, Fakultät für Psychiatrie, Forschungsgruppe Kognitive Gesundheit im Alter/Arbeitsgruppe Hirn und Kognition)

Neurowissenschaftliche Veröffentlichungen

Forkosh, O., Karamihalev, S., Röh, S., Alon, U., Anpilov, S., Touma, C., Nussbaumer, M., Flachskam, C., Kaplick, P. M., … Chen, A. (2019). Identity domains capture individual differences from across the behavioral repertoire. Nature Neuroscience, 22, 2023–2028. doi: 0.1038/s41593-019-0516-y

Lesuis, S. L., Kaplick, P. M., Lucassen, P. J., & Krugers, H. J. (2019). Treatment with the glutamate modulator riluzole prevents early life stress-induced cognitive deficits and impairments in synaptic plasticity in APPswe/PS1dE9 mice. Neuropharmacology, 150, 175-183. doi: 10.1016/j.neuropharm.2019.02.023

Kubilius, R. A., Kaplick, P. M., & Wotjak, C. T. (2018). Highway to hell or magic smoke? The dose-dependence of Δ9-THC in place conditioning paradigms. Learning & Memory, 25(9), 446-454. doi:10.1101/lm.046870.117

Engel, M., Eggert, C., Kaplick, P. M., Eder, M., Röh, S., Tietze, L., … Chen, A. (2018). The Role of m6A/m-RNA Methylation in Stress Response Regulation. Neuron, 99(2), 389-403. doi: 10.1016/j.neuron.2018.07.009

Almada, R. C., Genewsky, A. J., Heinz, D. E., Kaplick, P. M., Coimbra, N. C., & Wotjak, C. T. (2018). Stimulation of the Nigrotectal Pathway at the Level of the Superior Colliculus Reduces Threat Recognition and Causes a Shift From Avoidance to Approach Behavior. Frontiers in Neural Circuits, 12(36), 1-9. doi: 10.3389/fncir.2018.00036

Genewsky, A. J., Heinz, D. E., Kaplick, P. M., Kilonzo, K., & Wotjak, C. T. (2017). A simplified microwave-based motion detector for home cage activity monitoring in mice. Journal of Biological Engineering, 11(36), 1-12. doi: 10.1186/s13036-017-0079-y